Mal wieder richtig schwofen? Bei der neuen Tanzveranstaltung vom Kulturhaus Eidelstedt in Kooperation mit der evangelischen Kirchengemeinde können alle Menschen ab 60+ einen vergnüglichen Nachmittag auf und neben dem Tanzparkett erleben. Es gibt Kaffee und Kuchen; Songwünsche sind willkommen!

Die Tänzerin und Choreografin Jenny Beyer und ihr Team laden auch 2023 herzlich zum gemeinsamen Bewegen ein. Sie geben einen Einblick in den zeitgenössischen Tanz und möchten diesen praktisch in der Gruppe erleben. Bei jedem Treffen wird es etwas Neues zu entdecken und zu teilen geben: eine künstlerische Frage, eine Situation, eine Geste, eine Bewegung oder eine Choreografie, die sich innerhalb der Gruppe weiterentwickelt. Dabei kann jede*r entscheiden, ob er/sie sich mitbewegen oder lieber zuschauen möchte. Das OFFENE STUDIO richtet sich an alle Menschen, die neugierig sind auf zeitgenössischen Tanz und die sich für die Begegnung mit dem eigenen Körper und Körpern in der Gruppe interessieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei!

GEBEN–NEHMEN–BRAUCHEN ist ein Projekt von Jenny Beyer. Unterstützt durch: TANZPAKT Stadt-Land-Bund, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR.Hilfsprogramm Tanz und der Behörde für Kultur und Medien Hamburg.

Nach ihrer großartigen Premiere des Stücks „Ensemble“ auf Kampnagel sind Jenny Beyer und ihr Team zurück im Kulturhaus Eidelstedt. Die Tänzerin und Choreografin gibt Einblicke in den zeitgenössischen Tanz und möchten diesen praktisch in der Gruppe erleben. Bei jedem Treffen wird es etwas Neues zu entdecken und zu teilen geben: eine künstlerische Frage, eine Situation, eine Geste, eine Bewegung oder eine Choreografie, die sich innerhalb der Gruppe weiterentwickelt. Dabei kann jede*r entscheiden, ob er/sie sich mitbewegen oder lieber zuschauen möchte. Das OFFENE STUDIO richtet sich an alle Menschen, die neugierig sind auf zeitgenössischen Tanz und die sich für die Begegnung mit dem eigenen Körper und Körpern in der Gruppe interessieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei!

 

GEBEN–NEHMEN–BRAUCHEN ist ein Projekt von Jenny Beyer. Unterstützt durch: TANZPAKT Stadt-Land-Bund, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR.Hilfsprogramm Tanz und der Behörde für Kultur und Medien Hamburg.

Nach ihrer großartigen Premiere des Stücks „Ensemble“ auf Kampnagel sind Jenny Beyer und ihr Team zurück im Kulturhaus Eidelstedt. Die Tänzerin und Choreografin gibt Einblicke in den zeitgenössischen Tanz und möchte diesen praktisch in der Gruppe erleben. Bei jedem Treffen wird es etwas Neues zu entdecken und zu teilen geben: eine künstlerische Frage, eine Situation, eine Geste, eine Bewegung oder eine Choreografie, die sich innerhalb der Gruppe weiterentwickelt. Dabei kann jede*r entscheiden, ob er/sie sich mitbewegen oder lieber zuschauen möchte. Das OFFENE STUDIO richtet sich an alle Menschen, die neugierig sind auf zeitgenössischen Tanz und die sich für die Begegnung mit dem eigenen Körper und Körpern in der Gruppe interessieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei!

GEBEN–NEHMEN–BRAUCHEN ist ein Projekt von Jenny Beyer. Unterstützt durch: TANZPAKT Stadt-Land-Bund, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR.Hilfsprogramm Tanz und der Behörde für Kultur und Medien Hamburg.

Skip to content